... Schrott ist unser Rohstoff ...

AGB Fa. Reichl-Schrott

I.    Vertragsinhalte
Als Grundlage aller Vertragsabschl√ľsse gelten die vorliegenden ‚ÄěAllgemeinen Einkaufsbedingungen‚Äú. Absprachen verpflichten die Reichl-SCHROTT Ges.mbH im Einzelfall nur dann, wenn und soweit sie diese schriftlich best√§tigt hat. Schweigen auf abweichende Best√§tigungsschreiben des Verk√§ufers oder Lieferanten gilt keinesfalls als Zustimmung. Den Vertragsabschluss hat der Lieferant vertraulich zu behandeln; insbesondere die Verwendung zu Webezwecken ist untersagt.

II.    Anlieferung
Die Lieferung erfolgt grunds√§tzlich frei √úbernahmestelle. Abweichendes gilt nur, wenn dies ausdr√ľcklich vereinbart wird. Kosten einer Transportversicherung werden nur dann von der Reichl-SCHROTT Ges.mbH getragen, wenn diese selbst den Abschluss einer solchen Versicherung veranlasst hat.
Bei der Anlieferung an den √úbernahmeplatz ist den Weisungen des Personals Folge zu leisten, insbesondere bez√ľglich des zugewiesenen Abladeortes. Abladet√§tigkeiten d√ľrfen nur unter Aufsicht des √úbernehmers erfolgen. Bei Zuwiderhandlung anfallende Kosten aus Umlagerung und f√ľr m√∂gliche Sch√§den, die durch den Anlieferer an der √úbernahmestelle verursacht werden, hat dieser bzw. der beauftragende Lieferant aufzukommen.

III.    Gewichtsermittlung
Als √úbernahmegewichte werden lediglich jene anerkannt, die am Empfangsort auf einer amtlich anerkannten Waage durch Voll- und Leerwiegung ermittelt wurden.
√úber- oder Unterschreiten der vereinbarten Liefermengen sind nur um 5% zul√§ssig. Es besteht kein Anspruch auf R√ľcklieferung oder Zurverf√ľgungstellung von √ľberlieferten Mengen. Mehrfrachtkosten, die aus Unterlieferung entstehen, tr√§gt der Verk√§ufer.

IV.    Lieferzeit
Lieferanten haben sich an vereinbarte Lieferzeiten verbindlich zu halten. Sollte der vereinbarte Zeitpunkt gef√§hrdet erscheinen, so hat der Verk√§ufer sofort unter Angabe der Gr√ľnde die Reichl-SCHROTT Ges.mbH zu benachrichtigen.
Kann die Lieferzeit nicht eingehalten werden, beh√§lt sich die Reichl-SCHROTT Ges.mbH das Recht vor, wahlweise Erf√ľllung (mit allf√§lligem Schadenersatzanspruch wegen versp√§teter Lieferung) zu begehren, oder aber ohne Setzung einer Nachfrist vom Vertrag zur√ľckzutreten und Schadenersatz geltend zu machen.

V.    Qualit√§tsanforderungen
Die Qualit√§tsabnahme erfolgt durch die Reichl-SCHROTT Ges.mbH bei Entgegennahme auf deren Schrottplatz bzw. im Falle von Streckengesch√§ften vom Endabnehmer. Der Lieferant anerkennt ausdr√ľcklich, dass der √úbernehmer dazu berechtigt ist, f√ľr Verunreinigungen der Anlieferung (insbesondere durch Verschmutzung und Wasser) pauschale Gewichtsabz√ľge geltend zu machen.
Gew√§hrleistungsanspr√ľche verj√§hren fr√ľhestens 2 Jahre nach fristgerechter M√§ngelr√ľge bzw. der Ablieferung der Ware.

VI.    Schutzbestimmungen
Der Verk√§ufer haftet daf√ľr, dass der gelieferte Schrott v√∂llig frei von Sprengk√∂rpern, explosionsverd√§chtigen Gegenst√§nden und geschlossenen Hohlk√∂rpern ist. Hohlk√∂rper m√ľssen so ge√∂ffnet sein, dass sich in keiner Lage Fl√ľssigkeiten darin sammeln k√∂nnen. Insbesondere ist auch die Anlieferung von entsch√§rften Explosionsk√∂rpern strikt untersagt.
Der gelieferte Schrott muss frei von kontaminiertem Material sein und darf keine Radioaktivit√§t aufweisen. Sollte wider Erwarten derartiges Material mitverladen werden, geht das Material zu Ihren Lasten zur√ľck. Sie haben daf√ľr Sorge zu tragen, dass Ihre Verladestellen bzw. Vorlieferanten dar√ľber informiert sind und dementsprechend handeln. F√ľr den Fall, dass sich im gelieferten Schrott Sprengk√∂rper, explosionsverd√§chtige Gegenst√§nde bzw. geschlossene Hohlk√∂rper befinden, wird vereinbart: Der Verk√§ufer/Lieferant hat auf Anweisung der Reichl-SCHROTT Ges.mbH unverz√ľglich und auf seine Kosten sofort f√ľr den Abtransport zu sorgen und v√∂llig unabh√§ngig von weitergehenden Anspr√ľchen einen Mindestkostenersatz (P√∂nale) in der H√∂he von ‚ā¨ 600,-- zu bezahlen.

VII.    Zahlungshinweise
Der Kaufpreis (vereinbarte Preise gelten als Festpreise) ist 30 Tage ab Rechnungslegung fällig. Bei Bezahlung innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungslegung ist die Reichl-SCHROTT Ges.mbH zu einem 2%igen Skontoabzug berechtigt.

VIII.    Mulden und Container
Von der Reichl-SCHROTT Ges.mbH bereitgestellte Container m√ľssen f√ľr deren Abholer frei zug√§nglich aufgestellt werden. Sie sind sorgf√§ltig zu behandeln ‚Äď etwaig auftretende Besch√§digungen oder grobe Verunreinigungen sind umgehend zu melden. F√ľr die Dichtheit der Beh√§ltnisse wird keine Garantie √ľbernommen. Entleerungen d√ľrfen nur von dazu befugten Personen durchgef√ľhrt werden. Notwendige Abholungen sind der Reichl-SCHROTT Ges.mbH termingerecht anzuzeigen.

IX.    Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Gerichtsstand ist das jeweils sachlich bzw. √∂rtlich zust√§ndige Gericht in Leibnitz/Graz. Die Reichl-SCHROTT Ges.mbH ist jedoch berechtigt, den Verk√§ufer auch an jedem anderen begr√ľndeten Gerichtsstand zu belangen. Es gilt √∂sterreichisches Recht.
Bei Differenzen zwischen Einkaufsbedingungen der Reichl-SCHROTT Ges.mbH und Bedingungen des Lieferanten, haben erstere den Vorrang.
Sollten Teile der Gesch√§ftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so bleiben die restlichen Bedingungen hievon unber√ľhrt. Die fehlerhaften Bedingungen sind durch das entsprechende Gesetzesrecht zu ersetzen.